Dr. med. Alexander Kosarev

Privatpraxis - Hilfe bei Schmerzen

089 / 99 20 14 11

Burnout

Hilfe und Therapie bei Stress und Erschöpfung

In Zeiten der ständigen Reizüberflutung und der wachsenden Ansprüche an den Einzelnen geraten Menschen schnell in einen Zustand der emotionalen Erschöpfung. Sie fühlen sich den täglichen Aufgaben nicht mehr gewachsen und leiden an einer stark reduzierten Leistungsfähigkeit. Die Diagnose Burnout wird gestellt. Ein Burnout steht oft am Ende einer Entwicklungslinie von frustrierenden Erlebnissen, Desillusionierung, Apathie, psychosomatischen Erkrankungen, Depression oder auch Aggressivität.

 

Burnout muss behandelt werden

Das Burnout-Syndrom ist offiziell als Krankheit noch nicht anerkannt. Es gilt im ICD.10 allerdings als „Problem mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung (Z73.0)".

 

Burnout ist unabhängig von der medizinischen Einordnung ein ernstzunehmendes Problem und ein nicht zu unterschätzender Zustand, der die Lebensqualität des Patienten stark einschränkt oder sogar eine normale Alltagsgestaltung unmöglich macht. In unserer Privatpraxis möchten wir Burnout-Patienten gezielt dabei helfen, dieses Problem zu überwinden.

 

Richtige Diagnose ist elementar!

Nur wenn wirklich die Ursache für Schmerzen gefunden wird, kann ein (chronischer) Schmerz richtig behandelt und gelindert / beseitigt werden ...

Mehr zur richtigen Diagnose von Schmerz

Vorsorgen ist besser als heilen!

In unserer Praxis führen wir auch Vorsorgeuntersuchungen durch, die die wichtigsten Krankheitsbilder beim Älter werden abdecken ...

Vorsorge in unserer Praxis in München

Sie haben Schmerzen am Herz?

Herzschmerzen müssen nicht zwangsläufig auch vom Herz kommen. Ursache können beispielsweise auch Probleme beim Atmungsapparat oder im Verdauungstrakt sein ...

Mehr zu Schmerzen am Herz

 

So entsteht ein Burnout-Syndrom

Die Ursache eines Burnout-Syndroms liegt meist in einer unglücklichen Arbeitsplatz-Situation. Nach dem ERI-Modell (effort-reward imbalance model) von Johannes Siegrist entsteht ein Burnout-Syndrom in der Regel hier durch ein Ungleichgewicht zwischen Aufwand (effort) und Belohnung (reward). Hoher Zeitdruck, viel Verantwortung, häufige Störungen bei der Arbeit und anspruchsvoller werdende Tätigkeiten führen dazu, dass der Arbeitnehmer zunehmend belastet ist.

Auf der anderen Seite stehen zu wenig Respekt durch den Arbeitgeber, mangelnde Belohnungen, unfaire Entscheidungen, ein zu geringes Gehalt oder eine unsichere Zukunft dieser Leistung gegenüber, was das Gleichgewicht nachhaltig stört.

 

Burnout hat weitreichende Folgen

Aus dieser Situation ergeben sich für den Patienten gesundheitsschädliche Folgen. Dazu gehören emotionale Erschöpfung, Schlafdefizit, Antriebsschwäche und Reizbarkeit. Aus diesem Symptomen entstehen häufig weitere Folgeerkrankungen, die wiederum das Voranschreiten des Burnout-Syndroms weiter beschleunigen.

 

Akute Schmer­zen

Akute Schmerzen sind ein Warnsignal des Körpers, der durch verschiedene Reize ausgelöst werden kann ...

Mehr zu akuten Schmer­zen

Sie suchen einen Haus­arzt?

In unserer Praxis sind wir für Privatpatienten auch im Rahmen der allgemeinen gesundheitlichen Versorgung tätig ...

Hausarzt in München

Gelenke oder der Rücken schmerzt?

Schmerzen am Bewegungsappart, die dauerhaft die Lebensqualität beeinflußen, sind die Hauptursache für Patientenbesuche in unserer Schmerzpraxis ...

Mehr zu Gelenk- bzw. Rücken­schmerzen

 

So helfen wir Ihnen bei einem Burnout-Syndrom

Bei der Therapie des Burnout-Syndroms nimmt Dr. Kosarev starken Bezug auf die persönliche Geschichte und Entwicklung des Patienten. Jeder Patient kommt mit einer anderen Lebens- und Krankheitsgeschichte in unsere Praxis, die eng in die Anamnese mit einbezogen werden muss. Durch ausführliche Gespräche kann die Arzt-Patienten-Beziehung gestärkt werden, um eine möglichst zielführende Therapie des Burnout-Syndroms zu erreichen.


Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie zeitnah einen Termin in unserer Praxis.